Unterfluraufzüge – UFA

Unterfluraufzüge sind Fördermittel nach EG-Maschinenrichtlinie und dienen dem Transport von mittleren bis großen Lasten über bis zu zwölf Meter. UFA sind im weitesten Sinne Vereinfachte Güteraufzüge, die samt Baldachindach aus dem Fußboden der obersten Haltestelle herausfahren und diese im eingefahrenen Zustand flächenbündig abschließen.

UFA halten im Untergeschoß bündig auf Höhe des Etagenfußbodens, sind befahrbar durch Flurfördergeräte wie beispielsweise Hubwagen und – bei entsprechender Auslegung – auch Gabelstapler und werden manuell bzw. nicht automatisch beschickt. UFA benötigen die Grundfläche herkömmlicher Aufzüge und können Gebäuden vorgelagert werden, um Außenbereiche zu erschließen, ohne umbaute Grundfläche in Anspruch zu nehmen.

UFA sind begehbar, verfügen allerdings weder über ein Kabinentableau noch über sicherheitstechnische Einrichtungen gegen die Übergeschwindigkeit und den Absturz und erlauben entsprechend keine Personenbeförderung. Anders als bei Aufzügen mit Personenbeförderung werden UFA über Außentableaus in jeweils andere Etage geschickt.

Unterfluraufzüge von VOLLMER: Alles aus einer Hand!